Über die IG

Als 1983 auf der IAA in Frankfurt der CRX in Deutschland vorgestellt wurde, bildete sich sehr schnell eine Fan-Gemeinde. 1985 gründeten sich erste Clubs, dazu gehört auch der CRX-Club Rhein-Main unter der Leitung von Marion Bausch und Rainer Zimara.

Aufgrund deren Initiative wurde der CRX-Club International e.V. 1986 gegründet. Dieser Verein schaffte es bis in die späten 90er Jahre hinein, jeden Sommer ein großes Treffen mit bis zu 400 CRX zu organisieren (meist am Nürburgring). Ein Wintertreffen in einer großen Jugendherberge (Koblenz-Ehrenbreitstein oder Wewelsburg) rundete die Aktivitäten ab. Leider wurde versäumt, irgendwann den Partyhebel umzulegen und den Schwerpunkt auf den Erhalt der Fahrzeuge zu verlegen.

Auch der Fahrertypus wandelte sich im Laufe der Zeit. Anfänglich waren die CRX Fahrer/-innen Anfang bis Mitte 20 Jahre alt und mittelmäßig bis besserverdienend. Mit der Einführung der letzten CRX-Generation zum Preis von fast 25.000 Euro, änderte sich das Fahrer/-innen-Bild. Die 1. Generation gelangte in die Hände der „jungen Raser/Führerscheinneulinge“, die oft ohne genügend Geld für die ordnungsgemäße Wartung des Fahrzeuges waren, bis hin zur Arztgattin, die den CRX-Targa als Sommerfahrzeug nutzte und keinerlei Interesse an einem Clubleben hatte. Mangels Mitglieder sahen sich viele CRX-Clubs genötigt sich hondaweit zu öffnen oder gaben einfach auf. Die Zeit lässt viele CRX der 1. Generation verschwinden, wie die aktuellen Zulassungszahlen zeigen.

Vereinsarbeit/-leben wie es Anfang der 80er Jahre bzw. der 90er Jahre gang und gebe war wird in der heutigen Zeit immer weniger, vielfach bedingt durch komplexe Familienstrukturen und flexible Anforderungen des Berufslebens. Das Internet bietet da neue Möglichkeiten (Jeder kann es nutzen wenn er mal Zeit hat/Beschränkt sich nicht auf enge örtliche Räumlichkeiten/Man erreicht eine Vielzahl von Interessenten).

So trafen sich viele Interessenten alter Hondas zwangsläufig im Forum www.hondayoungtimer.de. Dieses Forum beschränkt sich aber nicht nur auf Internetaktivitäten, sondern richtet auch jährlich ein Treffen (Honda-Car-Classic) aus. Beim Treffen im Jahre  2010 waren 11 CRX der 1. Generation anwesend. Im Zuge dieses Treffens lernten sich Thomas Platzer, Agi Platzer und der Unterzeichner kennen.

Damals wurde die Idee geboren ein reines CRX AF/AS-Treffen zu organisieren. So geschehen noch im gleichen Jahr in Heidelberg. Hier entstand dann auch die Idee der Interessengemeinschaft mit dem Ziel die Fahrer/-innen zusammen zu führen und alle Fahrzeug zu registrieren.

Aktueller Stand im Dezember 2017:

24 AF-Fahrer/-innen mit 33 Fahrzeugen (davon 4 aus benachbarten Ländern) und

37 AS Fahrer/-innen mit 39 Fahrzeugen (davon 4 aus benachbarten Ländern).

Agi Platzer & Bernhard Schneider